über uns

Wir leben mit drei Deutschen Schäferhunden –  E-Jack vom Detmolder Nordring, Amalou von der wüsten Sende und Da Vinci fortis lupus  – im wunderschönen Kalletal.

 

Die Wurzeln unserer kleinen Hobby-Zucht liegen in der 1775 gegründeten Sennegemeinde Augustdorf, in der wir bis Frühjahr 2019 in unserem in Eigenleistung erbauten Haus gewohnt haben.

 

Bereits im Mittelalter wurde die Senne als „Desertum Sinethi – die wüste Sende“ erwähnt.

 

Da unser in Augustdorf gebautes Haus gartentechnisch nicht optimal für die Haltung mehrerer Hunde war und uns auch keine guten Bedingungen für unsere Hobby-Zucht ermöglichte, entschlossen wir uns dazu einen schon lange gehegten Traum in Erfüllung gehen zu lassen und einen wunderschönen Resthof im Kalletal zu erwerben. 

 

Hunde waren für mich – Kira – immer mein Traum: ein Begleiter, der jeden Weg mit mir geht, der keine Fragen stellt, der Freude und Traurigkeit mit mir teilt und mir täglich seine uneingeschränkte Aufmerksamkeit gibt. Diesen Wunsch konnte ich mir während meiner Kindheit noch nicht erfüllen und so habe ich mir die Hunde von den Nachbarn zum Spazieren gehen abgeholt.

 

Als ich dann nach der Schulzeit meine erste eigene Wohnung hatte dauerte es nicht lange bis auch mein erster eigener Hund bei mir einzog: meine Deutsche Schäferhündin Cleo vom Bauernland, die mich über ein Jahrzehnt bis April 2019 begleitet hat. Durch Cleo habe ich auch den Gebrauchshundesport für mich entdeckt und Stefan damit angesteckt. Bis heute sind wir aktiv im Hundesport, ist er doch die Basis für einen Einstieg in die Zucht des Deutschen Schäferhundes.