Beejay von der wüsten Sende

 

Intensiv und viel zu kurz, war der Weg, den wir gemeinsam gehen durften.

 

Es gibt Dinge, die wir nicht verstehen,
Erinnerungen, die einem das Herz brechen
und Momente, in denen die Welt aufhört sich zu drehen.

 

💔 Beejay von der wüsten Sende 💔

 

Am 04. Juni 2020 bist du deiner Mutter Tequila mit gerade einmal 14 Monaten gefolgt.
Auch du hattest eine Darmdrehung, auch für dich kam jede Hilfe zu spät, obwohl es dir doch gerade einmal zwei Stunden vorher augenscheinlich noch so gut ging.
Auch dich konnten wir nicht mehr retten, weil bereits zu große Teile deines Darmes abgestorben waren.
Auch dich mussten wir noch während der Not-OP über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

 

Es ist ein absolut grausames Déjà vu, das wir erleben müssen. Wir sind wie gelähmt und finden keine Worte, die auch nur ansatzweise beschreiben können, wie schmerzhaft dieser Abschied für uns ist und was es für eine enorme Leere es hinterlässt, dass du nicht mehr bei uns bist.

 

Du hast uns 14 wundervolle Monate, 436 wunderbare Tage und mindestens genauso viele unvergessliche Erinnerungen geschenkt, mit denen du in unsere Herzen hineingestorben bist, die wir als kostbares Geschenk immer bei uns tragen werden.

 

Eigentlich war es niemals geplant, dass wir diese wunderbaren Momente mit dir erleben sollten.

 

Du hattest bereits eine – wie wir glaubten – tolle, neue Besitzerin gefunden. Sie hat dich oft besucht, als du erst wenige Wochen alt warst. Doch als das erste Mal der Zeitpunkt kam Abschied von dir zu nehmen, da holte sie dich nicht ab und so bliebst du bei uns.
Stefan hatte sich ohnehin ganz besonders in dich verliebt.

 

Ihr wurdet innerhalb dieser wenigen Monate ein richtig tolles, harmonisches Team, ihr habt euch blind und ohne Schelte miteinander verstanden. Ihr habt ein Feuer miteinander entfacht. Ihr wart miteinander „Mistfink“ und „Seelenclown“. Ihr wart einfach füreinander geschaffen.

 

Auch für unsere „wüste Meute“ warst du ein so großer Zugewinn. Durch dich ist unser E-Jack so sehr aufgelebt, ihr wart so dicke Kumpel, unbeschreiblich toll miteinander.

 

Es lähmt uns, macht uns alle ohnmächtig, dass es so enden musste.

💔

 

Wurftag: 26. März 2019

Sterbetag: 04. Juni 2020

HD: folgt

ED: folgt

OCD: folgt

Schaubewertung: folgt

Ausbildungskennzeichen: Wesensbeurteilung

 

Beejay behielten wir aus unserem B-Wurf bei uns.

 

Eigentlich war er bereits fest vergeben, doch zum vereinbarten Termin wurde er von seiner neuen Besitzerin nicht abgeholt.

Stefan freute sich ganz besonders darüber, da er sich ohnehin ganz besonders in diesen kleinen Wirbelwind verliebt hatte.

Da E-Jack bereits vollständig im Sport ausgebildet war, war es für ihn zudem der ideale Zeitpunkt einen weiteren Begleiter an seiner Seite zu haben.

 

Beejay war ein sehr quirliger und absolut lernfreudiger Hund mit einem sehr offenen, freundlichen und recht ruhigen Wesen im Umgang mit Menschen und Artgenossen, der nach genügend Auslastung auch im Haus gut abschalten konnte.

 

Er zeigte in sämtlichen Bereichen des Sports sehr gute Eigenschaften: In der Fährtenarbeit war er ruhig und konzentriert, in der Unterordnung sowohl für Futter als auch für Beute hoch motiviert mit einer altersgemäß sehr langen Konzentrationsspanne und im Schutzdienst ließ er sich sowohl im Beute- als auch im Wehrbereich sehr gut ansprechen.

 

Außerdem war er pfeilschnell und war bereits in seinem jungen Alter trocken und fest und besaß ein absolut ansprechendes, rassetypisches Äußeres.

 

Weitere Informationen auf:  https://de.working-dog.com/dogs-details/6696914/Beejay-von-der-w%C3%BCsten-Sende